Background

Kreativ inklusiv – Methoden interkultureller Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen

Background
Um erprobte Good-Practice-Ansätze in die Praxis zu bringen und Fachkräfte zu qualifizieren, bietet die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur vier einzeln buchbare Workshops an.

Vom jfc Medienzentrum e. V. wird in Köln ein Workshop unter dem Motto: Kreativ inklusiv – Methoden interkultureller Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen angeboten:

Junge Leute – mit oder ohne Zuwanderungshintergrund nutzen Medien als Organisationshilfen, Entertainmentcenter, Kommunikations- und Ausdrucksmittel. Die Funktionen von Handy, Kamera oder PC sind dabei vielfältig wie ihre Einsetzmöglichkeiten in der interkulturellen
Medienarbeit. Kino in der Flüchtlingsunterkunft, Selfie-Olympiade auf dem Schulhof, mit dem Mikrofon in die Vorbereitungsklasse? Wie können Medien aktiv und kreativ in der Arbeit mit jungen Geflüchteten eingesetzt werden?

Im ersten Teil unseres Workshops wollen wir uns über die aktuelle Situation und Bedarfe junger Geflüchteter in Bildungs- und Jugendeinrichtungen austauschen. Gemeinsam mit Kolleg*innen und Fachkräften anderer Medienprojekte NRWs möchten wir Aspekte des interkulturellen Lernens in der medienpädagogischen Arbeit beleuchten und interessante Projekte und Methoden für pädagogische Fachkräfte vorstellen.

Im zweiten Teil geht es um das Selbermachen: In kleinen Schnupper-Angeboten können mit Neugierde und Spaß ausgewählte Methoden ausprobiert werden.

Das jfc Medienzentrum e.V. als Fachstelle für Kinder- und Jugendmedienarbeit verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der medienpädagogischen Arbeit und ist landesweit vernetzt. Seit 2015 veranstaltet es wöchentlich den [b]Open Space International[/b], ein „Medienlabor“ in
dem junge Geflüchtete die Möglichkeit haben, an Film-, Video-, Radio-, Foto- oder Fablab-Aktionen teilzunehmen.


[b]Referenten und Referentinnen: [/b]
Rainer Kascha (Paritätisches Jugendwerk NRW);
Fleur Vogel (LAG Kunst und Medien NRW e.V.)();
Sabine Sonnenschein, Michael Winter, Joachim Steinigeweg (jfc Medienzentrum e.V.)

[b]Programm: [/b]
http://www.gmk-net.de/fileadmin/pdf/Flyer/praxisworkshops_herbst2017.pdf

[b]Anmeldung bis 27. Oktober[/b]

Weitere Workshops:
  • 21.9.2017 9:30 – 13:00 Uhr | Düsseldorf: ProMädchen e.V.: Medienpädagogische Methoden für die Arbeit mit Mädchen mit Flucht- und Migrationsgeschichte

  • 13.10.2017 10:00 – 17:00 Uhr | Bonn: FiBB, Fachstelle für interkulturelle Bildung und Beratung e.V.: Vorurteilsbewusste Medienarbeit mit Kindern

  • 3.-4.11.2017 Freitag 11 Uhr - Samstag 15 Uhr | Bielefeld: Haus Neuland e.V., JuMP (Jugend Medien Partizipation) Jugend, Medien, Partizipation – Medienarbeit mit jungen Geflüchteten

Förderung der gesamten Reihe durch die Landesregierung NRW.


>>> Listenansicht
Eventbild



Freitag, 10.11.2017 - 10:30 bis
17:00

jfc Medienzentrum
Hansaring 84-86, 50670 Köln

Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.